Pflanzen schneiden

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Pflanzen schneiden? Wir zeigen, worauf man beim Pflanzen schneiden achten sollte. Denn: Regelmäßiges Pflanzen schneiden ist bei vielen Gewächsen wichtig für das Wachstum, die Verjüngung und die Form. Pflanzen schneiden pflegt die Pflanze. Durch den Verschnitt bilden die Pflanzen neue und starke Triebe und viele Blüten aus. Man sagt: „Die schönsten Blüten bringen immer die jungen hervor.“

Nun ist es für jeden Hobbygärtner wichtig, mit der Gartenschere umgehen zu können und beim Pflanzen schneiden keine Fehler zu machen.

Voraussetzung sind Grundkenntnisse der Botanik. Ein unprofessioneller Rückschnitt von Pflanzen zum falschen Zeitpunkt kann für diese fatale Folgen haben bis hin zum Absterben. Außerdem können die Gewächse dann anfällig für Schädlinge wie beispielsweise Blattläuse werden.

Grundsätzliches zum Pflanzen schneiden

In der Regel werden Pflanzen einmal im Jahr zurückgeschnitten. Pflanzen schneiden ist wichtig für die Pflanze, da ihr Wachstum gefördert und kontrolliert wird und sie im darauffolgenden Jahr umso kräftiger austreibt. Durch den Schnitt wird die Luftzirkulation in bzw. zwischen den Zweigen verbessert, so dass Pilzbefall kaum möglich ist.

Um weitere Krankheiten zu verhindern, werden kranke oder verletzte Zweige abgeschnitten (auch wenn sie bspw. von Blattläusen befallen sind). Die Menge an Blüten und das Tragen von Früchten kann ebenfalls durch das Pflanzen schneiden gesteigert werden. Bereits verwelkte Blüten können einfach abgeknipst werden, so dass die Pflanze wieder Kraft für neue Blüten erhält.

Und noch eines ist sehr wichtig: Hin und wieder sollte der Standort der Pflanzen überprüft werden. Ein Wechsel macht nämlich immer dann Sinn, wenn eine große Pflanze auf kleinem Raum steht. So kann man sich das Pflanzen schneiden häufig sogar sparen.

Wann beginnt man mit dem Pflanzen schneiden?

Es gibt eine kleine Faustregel für das Pflanzen schneiden:

  • Frühblüher werden direkt nach der Blüte geschnitten und Spätblüher gleich im Frühjahr.

Bei Laubbäumen beginnt man üblicherweise im Spätherbst mit dem Schnitt.

Beim Schneiden von Sträuchern ist zu beachten, dass Laubabwerfende kaum geschnitten werden müssen. Jedoch gibt es Ausnahmen. Sträucher, die im Austrieb des Vorjahres blühen, werden nach der Blütezeit und Sträucher mit Austrieb des laufenden Jahres im Frühling auf ein Grundgerüst von Ästen zurückgeschnitten.

Ist man mit der Form der Sträucher oder Bäume nicht zufrieden, kann das Aussehen mit einem gezielten Schnitt korrigiert werden. Manchmal ist es dabei sogar sinnvoll, einen Experten mit dem Pflanzen schneiden zu beauftragen.

Schreibe einen Kommentar