Hibiskus überwintern

Der winterharte Freilandhibiskus kann ohne Mühe überwintert werden – andere Hibiskus Arten sind lediglich als Zimmerpflanzen gezüchtet und nicht zum Hibiskus Überwintern geeignet.

Den winterharten Freilandhibiskus sollte man vor dem Überwintern leicht beschneiden. So treibt er im nächsten Frühjahr wieder kräftig und buschig aus. Der Hibiskus überwintert am besten im kühlen Keller oder einem luftigen Treppenhaus. Wichtig ist, dass er möglichst viel Licht beim Überwintern bekommt. Ansonsten verliert er seine Blätter.

Die perfekte Temperatur zum Überwintern von Hibiskus Pflanzen ist zwischen 12°C und 14°C. Gegossen wird er im Winter nur sehr sparsam – es reicht aus, die Pflanze leicht feucht zu halten.

Hibiskus Überwintern leicht gemacht

Von diesen Punkten abgesehen, muss für die Überwinterung des Hibiskus kaum etwas beachtet werden. Die Pflanzen benötigen keine besondere Pflege und gedeihen quasi von allein.

Tipp: Vorsicht beim Beschneiden der Pflanze. Bringen Sie den Hibiskus vor dem Überwintern lediglich leicht in Form. Zu viel Zurückschnitt sorgt für ein vermindertes Ausschlagen der Hibiskus Pflanze im nächsten Frühling.

Neben dem Hibiskus überwintern sollten Sie auch an folgende Pflanzen denken:

Schreibe einen Kommentar