Oleander überwintern

Auch der Oleander (Nerium oleander) gehört zu den Balkonpflanzen und Terrassenpflanzen, die nicht im Freien überwintern können. Trotzdem sollte die aus dem Mittelmeerraum stammende Strauch so lange wie möglich auf ihrem Platz im Freien bleiben – erst dann sollte der Oleander überwintern. Erste Fröste sind nicht schädlich, erst wenn die Außentemperatur in der Nacht unter – 5°C sinkt, sollte der Oleander in sein Winterquartier gebracht werden.

Wo sollte Oleander überwintern?

Zum Überwintern stellt man den immergrünen Oleander am besten in einen hellen und gut belüftbaren Raum. Die perfekte Raumtemperatur unterschreitet 5°C und überschreitet 15°C nicht. Ein guter Platz für das Überwintern vom Oleander ist ein kühles Treppenhaus, in dem die Pflanze am Fenster überwintern kann. So bekommt der Oleander genügend Licht und Luftfeuchtigkeit.

Denkbar ist zum Oleander Überwintern aber auch ein Kellerraum mit Fenster.

Im Winterquartier sollte der Oleander einmal pro Woche gegossen werden. Die Pflanze benötigt zu dieser Zeit aber kaum Wasser – gießen sie nur so viel, dass der Ballen nicht austrocknet. Wichtig: Achten Sie im Winterquartier des Oleander dringend auf einen möglichen Schädlingsbefall. Der Oleander ist gerade in dieser Zeit anfällig für den Befall durch Schildläuse, die sich an der Unterseite der Blätter platzieren und sich in der geschützten Atmosphäre des Winterquartiers schnell vermehren.

Wann endet die Überwinterung von Oleander?

Im März sollte die Raumtemperatur dann auf 12°C gesteigert werden. Diese hohen Temperaturen sind beim Oleander besonders förderlich für eine frühe und üppige Blütenbildung. Ab Mitte April kann der Oleander dann zurück auf seinen Platz auf Balkon oder Terrasse und damit endet das Oleander Überwintern. Dabei sollte er an einem sehr hellen und sonnigen Ort stehen, wenn möglich gegen die Einflüsse von Wind und Regen gut schützt.

Tipp: Wenn Sie den Oleander zurückschneiden müssen, weil der Strauch zu hoch gewachsen ist, sollten Sie das Beschneiden vor dem Einzug ins Winterquartier erledigen – also bevor der Oleander überwintert. Beschneidet man den Oleander im Frühjahr, wird er erst im nächsten Jahr wieder blühen.

Grundsätzlich muss der Olander aber nicht beschnitten werden.

Weitere Tipps zum Überwintern:

frank sagt:

ich habe mir einen tränkenwärmer mit thermostat zugelegt auf den ich einen topf mit wasser stelle . der trnkenwärmer hat 25 watt und schaltet nur bei minus graden ein . ich habe meinen oleander in der laube mit luftpolsterfolie eingeschlagen und die töpfe auf styroporplatten gestellt damit die füße auch warm bleiben . der tränkenwärmer in die mitte der pflanzen gestellt so hält er die pflanzen frostfrei und wenn es warm genug ist schaltet er ab . so habe ich meine oleander und dalien überwintert. mit freunlichen grüßen
frank

Schreibe einen Kommentar