Orchideen Pflege

Orchideen benötigen Pflege. Vom richtigen Gießen bis zum Düngen der Orchideen. Doch was ist bei der Pflege von Orchideen zu beachten? Was ist nützlich und was schadet den Pflanzen eher? Wir haben zahlreiche Informationen rund um das Thema Orchideenpflege zusammengestellt. Dabei fängt es bereits mit recht einfachen Dingen an:

Orchideen-Pflege durch den richtigen Standort

Der erste Schritt zur Orchideen Pflege ist (wie bei der Pflanzenpflege generell auch) die Auswahl des richtigen Pflanzen-Standortes. Für die Orchideen sind Fensterbänke der ideale Standort, denn Orchideen benötigen Licht – ein wichtiger natürlicher Bestandteil der Orchideen Pflege.

Die meisten Orchideenarten vertragen keine Zugluft. Achten Sie deshalb darauf, dass Ihre Pflanzen an einem geschützten Ort steht.

Auch zu viel Sonnenlicht und übermäßige Hitze und trockene Luft mögen viele Arten nicht. Vermeiden Sie daher direkte Sonneneinstrahlung und zu hohe Temperaturen. Für Luftfeuchtigkeit auf der Fensterbank sorgt ein mit Wasser gefülltes Schälchen und ist damit ein weiterer Bestandteil der Orchideen Pflege.

Hier ein interessantes Video zur  Pflege von Orchideen:

Und natürlich sind Schädlinge wie etwa Blattläuse ein großer Feind der Pflanzen. Deshalb sollten Sie (sobald Sie diese erkennen) die Blattläuse schnell bekämpfen!

Orchideen gießen

Die Häufigkeit, in der Ihre Orchidee gegossen werden muss, hängt von ihrem Standort ab. Je wärmer Ihre Orchidee steht, desto schneller trocknet das Substrat aus.

Orchideen dürfen weder im Wasser stehen, noch ständig feucht gehalten werden, denn die Wurzeln der meisten Orchideen faulen schnell. Am besten taucht man den Orchideen-Topf einmal komplett unter Wasser. So lange, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen. Im Anschluss lässt man die Orchidee gut abtropfen. Erst wenn kein Wasser mehr aus dem Top tropft, kann sie zurück an ihren Standort. Ist der Orchideentopf wieder leicht (nach ca. einer Woche), sollte nachgegossen werden. Das Gießen und die Orchideen Pflege gehen also Hand in Hand.

Wichtig: Manche Orchideenarten blühen erst, wenn sie eine gewisse Zeit trocken gehalten wurden. Sollten überhaupt keine Blüten entstehen, hilft manchmal das Umtopfen der Orchideen oder auch die Orchideen zu beschneiden.

Orchideen düngen

Zur Orchideen Pflege gehört auch das richtige Düngen der Pflanzen. In Blumenfachgeschäften wird sehr guter Spezialdünger zur Pflege von Orchideen angeboten. Dieser sollte nach Möglichkeit verwendet werden. Ist nur einen normaler Zierpflanzendünger zur Hand, sollte mit der Hälfte der angegebenen Menge gedüngt werden. Orchideen sollten alle 14 Tage bis ein Mal im Monat gedüngt (Pflanzen düngen) werden.

Schreibe einen Kommentar